Vertival fin support bracket, Part 3

Manufacturing the base attachment plate proved to be a real challenge. Cutting out and bendig each metal part took hours of pure handwork. In order to get all three main bolt holes in line I had to build a template for the welding job.

, Projekt N-20.3 Arbalete
, Projekt N-20.3 Arbalete
, Projekt N-20.3 Arbalete

One major step forward. The first three parts are assembled and provisionaly attached to the spars. Once the fin is positioned at its exact position on the fuselage the holes for the spar attachment bolts will be drilled up to 10(!) mm.

1 thought on “Vertival fin support bracket, Part 3”

  1. , Projekt N-20.3 Arbalete
    Kaufmann-Hodel Urs

    Ein fantastisches Projekt.
    Ich habe im Rahmen eines Wettbewerbs der Fluggruppe Zofingen (Fantasy 2000) die Arbalète im Massstab 1:5 aus Balsa gebaut. Leider ist sie beim Jungfernflug in Triengen abgestürzt.
    Sie war untermotorisiert, da wir als Vorgabe hatten, ausschliesslich elektrische Antriebskomponenten für max. Fr. 100.– einzusetzen. Das ergab 4 Rojet Impeller mit je 8 Zellen NiMH Zelle pro 2 Treiber. Die Bruchstücke sind noch vorhanden und warten auf eine eventuelle Wiederauferstehung. Ich durfte damals auch auf Unterlagen des Verkehrshauses der Schweiz zurückgreifen.
    Ich wünsche viel Durchhaltewillen und Erfolg und verfolge das Projekt. Wo baut Ihr das?
    Herzlich
    Urs Kaufmann

Leave a Comment

Your email address will not be published.